Metamorphose


Metamorphose

 

Was ist das?

Die Metamorphose ist eine sehr sanfte und tiefgehende Form der Energiearbeit. Diese achtsame energetische Fußbehandlung an den Reflexzonen der Wirbelsäule bewirkt grundlegende Veränderungen an alten, ausgedienten oder einschränkenden Bindungsmustern. Blockierte Energien werden sanft gelöst und die dadurch freigewordene Kraft kann so wieder konstruktiv genutzt werden. Das trägt zur Aktivierung der Lebensenergie, zu Lebensfreude und Heilung bei.

Die metamorphische Methode wurde von Robert St. John, einem Reflexzonentherapeuten entwickelt. Seine Methode basiert auf der in der Reflexzonentherapie üblichen Annahme, dass die innere Wölbung des Fußes mit ihren Reflexpunkten der Wirbelsäule und ihren Reflexzonen entspricht. Gemäß dem Kinderarzt und Forscher Leboyer ist in der Wölbung des Fußes auch die vorgeburtliche (pränatale) Zeitspanne von der Empfängnis bis zur Geburt gespeichert und abrufbar; somit auch jede Erinnerung und Bewegung. Da die Wirbelsäule immer in ununterbrochener Verbindung mit der Gebärmutterwand war, werden hier auch Energieblockaden aus der Zeit der Schwangerschaft festgehalten und können unsere spätere Entfaltung begrenzen. Es geht allerdings nicht darum, sich an diese Zeit erinnern zu können, auch wenn während oder nach der Behandlung Erinnerungen an diese Zeit auftauchen können.

Durch Behandlung dieser Reflexzonen können in vorgeburtlicher Zeit entstandene Blockaden, die auch beim Erwachsenen  weiterwirken, aufgelöst werden. Die vorgeburtlichen Muster und Blockaden lösen sich und unsere Lebensenergie wird befreit. Die innere Kraft der Selbstheilung wird gestärkt.

Ablauf

Während der Behandlung können Sie sich bekleidet hinlegen und die Behandlung entspannt genießen. Es folgt eine sehr zarte Massage mit kreisenden und streichelnden Bewegungen der Finger an der Innenseite des Fußes von der großen Zehe bis zu den Fersen. Dies kann bis zu 40 Minuten dauern, in denen Sie in eine wunderbare Entspannung versinken und ganz und gar loslassen können. Später wird auch an den Händen, am äußeren Daumenrand bis zum Handgelenk sowie in der Scheitellinie bis zum Nacken und um die Ohren je eine Viertelstunde massiert. Dabei ist es auch möglich, etwas entfernt von der Haut, in der Aura zu arbeiten.
 

  Die Metamorphose arbeitet in  drei Körperbereichen:

1. Füße: fühlen - Dinge in Bewegung bringen
2. Hände: handeln - Dinge umsetzen   
3. Kopf:  denken -  Dinge verstehen
  

Anwendungsbereich - Hilfe bei persönlicher Wandlung:

Als ganzheitliche Behandlungsmethode wirkt die Metamorphose auf der physischen (körperlichen), emotionalen (gefühlsmäßigen), mentalen (geistigen) und der Verhaltensebene. Sie ermöglicht uns eine innere und äußere Wandlung oder eben Metamorphose in Richtung unseres ursprünglichen und ganzheitlichen Wesens.

Diese Methode hat sich bewährt in entscheidenden Lebensphasen, bei der Begleitung von Schwangeren, Babys und Kindern, bei Schwerkranken sowie in der letzten Lebensphase.


Diese Anwendungen ersetzen keinesfalls eine ärztliche Behandlung
 
 
erstellt am 17.08.2007

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!